26. März 2015

Alltagstipps #15 - Wie du den Frühjahrsputz hinter dich bringst


Ahoi,
ich habe wohl die coolste Schulwoche meines bisherigen Lebens hinter mir. Mottowoche. Kaum Unterricht, beste Laune, aufgehobenes Regelwerk & Verkleidungen. Ich hatte riesigen Spaß und habe viele Fotos gemacht die ich euch die nächsten Tage zeigen werde. Aber heute geht es um etwas anderes. Wie viele von euch schon gelesen haben, bin ich durch meinen Umzug auf meine kleine Wegchmeiß-Schwäche aufmerksam geworden und habe in einigen Rückmeldungen gelesen, dass es nicht nur mir so ergeht. Drum drehen sich die Alltagstipps für März um den allseits beliebten Frühjahrsputz und wie man den am besten (oder ehesten) hinter sich bringt.

Frühjarsputz
Legt einen Termin fest
Am besten so wie ich es hier zeige - das ihr euch für den Tag gar nichts anders vornehmen könnt,
als den Frühjahrsputz zu erledigen. So kann man dann auch keine
'Last-Minute' Ausrede finden um sich zu drücken.

Frühjahrsputz
Spendet was andere freuen könnte
Als erstes packte ich einen Kleidersack voll für die Kleidersammlung, dann einen kleinen Haufen mit Klamotten die ich bei Kleiderkreisel einstellt und zu guter Letzt spendete ich
via Facebookaufruf meine alten und schwer geliebten Kinderbücher an ein Asylheim und eine
Grundschule in Bonn. Glaubt mir, solche Aktionen bringen ein so gutes
Gefühl, da kann man 2 Tage von leben.

Frühjahrsputz
Werft den ganzen Kram weg
Nachdem diese Aussortierung stattgefunden hat, seid bitte ein wenig herzlos. Sonst
klappt das Ganze nicht. Trennt euch von dem ganzen Schei*. Ich hatte noch locker
8 leere Pinkboxen - sind ja so schön & könnte man noch brauchen.
Glaubt mir, 8 Stück braucht niemand.

Frühjahrsputz
Schafft neue Ordnungssysteme
Damit ihr beim nächsten Frühjahrsputz nur noch ein halb so großes Chaos
vorfindet, schafft euch direkt neue Ordnungssysteme. Kisten, Ordner, alles gut
beschriftet & an seinem Platz. So fällt Ordnung
viel einfacher und ihr sucht weniger.
(man findet auf diesem Bild einige genutzte Pinkboxen)

Das war's von mir,
morgen muss ich um 7Uhr in der Schule sein.
Abigag!
Cheers,
Farina

R.I.P 4u9525

Kommentare:

  1. Ach Frühjahrsputz! Da sprichst du ein für mich leidiges Thema an. :D Ich bin nämlich nicht so der "ich schmeiß Musik an und tanze mit dem Mopp" Typ, sondern grummel meist eher vor mich hin. Trotzdem muss es ja gemacht werden und eigentlich ist es am Ende halb so schlimm. Tatsächlich konnte ich mich letzte Woche aufraffen (aber auch nur weil sich Besuch angekündigt hatte) und ich bin da wie du vorgegangen und hab tatsächlich einiges ausgemistet! Was da immer so zusammen kommt, unglaublich.
    Vielleicht raffen sich noch ein paar andere Leute auf die sich deinen Post gelesen haben.
    Lieben Gruß, Steffi
    http://2women2cats.com/

    AntwortenLöschen
  2. Das sind wirklich sehr gute Tipps :)
    Viel Spaß noch bei der Mottowoche - das ist wirklich die geilste Zeit der ganzen Schulzeit ;)
    <3 Anna
    http://live-love-laugh-blogg.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Super nützlicher Tipp, du hast dir echt was tolles ausgedacht
    und man merkt, dass du viel Arbeit reingesteckt hast. Bei mir
    ist das immer so, dass ich nicht aufräumen will, aber kaum
    habe ich mal angefangen, merke ich, dass es eigentlich garnicht
    so schlimm ist. Vielleicht schaust du ja mal bei mir vorbei.
    Würde mich sehr freuen, weil ich deinen Blog echt gerne mag.
    LG Kati von Katisthings

    AntwortenLöschen
  4. wirklich tolle Tipps, :)
    Termin festlegen finde ich am Besten, so behält man auch da einen ganz guten Überblick.
    lg

    http://wing-fly-alone.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke nochmal für den Tipp mit dem Termin umsetzen :)
      habe es jetzt die paar Tage umgesetzt, klappt super.
      lg

      Löschen
  5. Schöne Post. Du hast mich jetzt leider an meinen Frühjahrsputz erinnert, den ich ja gut wie möglich verdrängt habe :o

    Am schlimmsten wird das Fenster putzen werden :(

    AntwortenLöschen
  6. Super Tipps!
    Irgendwann muss ich auch mal ran, da graust es mir jetzt schon davor :D
    Glücklicherweise habe ich mit dem Wegschmeißen überhaupt kein Problem, ich schmeiße immer eher zu viel weg :P
    Alles Liebe und schönen Start ins Wochenende! :)

    AntwortenLöschen
  7. edit: danke für deinen Kommentar,
    Nostril hatte ich vor 2 Jahren auch mal, hat sich aber genauso wie BNP (aua!) entzündet --> musste beide rausnehmen. Deswegen habe ich auch so lange gezögert, ehe ich mich wieder "getraut" habe. Das Nostril tat beim Stechen überhaupt nicht weh, danach aber ....
    Helix wäre für mich auch nichts. Ich hätte allerdings gedacht, dass es beim Stechen eher schmerzhaft ist. Ja, jeder hat ein anderes Schmerzempfinden. Ich bin da eher unempfindlich :D
    Ich hätte mir das Piercing auch für 60€ machen lassen, D. macht aber wirklich eine top Arbeit.
    70€ sind wie in deinem Fall zwar erstmal viel, aber man hat es ja im besten Fall X Jahre.

    AntwortenLöschen
  8. Deine Tipps und vor allem die Bilder dazu sind einfach klasse.
    Das ist dir super gelungen! :)

    Liebe Grüße
    Nina
    http://daily-fashions.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Ein super Beitrag! Vielen Dank für die tollen Tipps!

    AntwortenLöschen
  10. Mit aufräumen und vor allem etwas wegschmeißen habe ich es ja gar nicht so. Mir fällt es echt schwer, weil ich immer denke, dass könnte man ja doch noch irgendwann brauchen. Die Idee mit dem Spenden der Sachen finde ich sehr schön, da werde ich mich mal umgucken, ob ich etwas finde. Da fällt mir das weggeben von Sachen auf jeden Fall viel leichter, wenn ich weiß, dass sich dann jemand anders darüber freut.

    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  11. Dann hoffe ich mal du hattest einen tollen Abigag! :D

    Deine Tipps finde ich super, mache ich auch immer so :)
    Vor allem die Sachen zu spenden finde ich wichtig. Ich finde das immer unglaublich was so alles weggeworfen wird, dabei bereitet es so viel Spaß, die Sachen noch weiter zu geben. Sobald ich etwas nicht mehr brauche frage ich einfach immer bei facebook oder so ob es noch jemand haben will. Da sind die Sachen dann meistens schon gut unter und auf die Weise hab ich auch schon oft was geschenkt bekommen. Bei so richtig nützlichen Sachen wie Winterjacken, Radios, Handys, Kinderspielzeug und so kann man sich auch immer mal umhören obs was in der Gegend gibt wo mans gleich abgeben kann. Flüchtlingsheime können sowas immer sehr sehr gut gebrauchen. In der Altkleidersammlung kann man sich leider nicht sicher sein, dass die Sachen auch wirklich noch jemandem helfen. Das meiste wird einfach aussortiert, und was noch in gutem Zustand ist landet im Second Hand Laden und wird dann vertickt...

    Schöner Post :)

    Liebste Grüße,
    Clarimonde
    http://ladywindermerespan.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  12. Oh ja, ein Tapetenwechsel würde mir sicherlich auch nicht schaden - allen Kram raus und nur das Wichtigste behalten. Bei mir stapelt sich schon wieder alles meterweise im Schulstress! Lieben Dank für die hilfreichen Tipps :)
    Liebst
    Celine Marie
    PS: Bei mir läuft zur Zeit eine Blogvorstellung, vielleicht magst du da mal vorbei schauen :)
    http://waterfallsalttears.blogspot.de/2015/03/discover-blogs-blog-presentationblogvor.html

    AntwortenLöschen
  13. Oh.. so tool. Ich muss das auch machen :P
    LG, Paulina

    AntwortenLöschen
  14. Hehe, den Frühjahrsputz hab ich auch gerade hinter mich gebracht... Habs natürlich bis zum Ende der Semesterferien aufgeschoben und bin erst einen Tag vor der ersten Vorlesung aus dem Arsch gekommen, aber immerhin! ;) Vor allem beim Ausmisten, Spenden und Wegschmeißen war ich voll dabei - tut echt mal ganz gut! Ganz viel Spaß noch bei den nächsten Abi-Feier-Maßnahmen, hab das alles noch in so guter Erinnerung :) Waren echt die besten Wochen meiner ganzen Schulzeit!

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe den Frühjahrsputz auch schon hinter mir. :-P Ich bin ganz deiner Meinung: manchmal muss man einfach wegschmeißen, verschenken oder Kleidung eventuell auch noch verkaufen. So viele Sachen stehen zu Hause rum, und wenn man ehrlich ist, schaut man sie gar nicht mehr an... Also: Platz schaffen!
    Liebe Grüße,
    Marie <3

    AntwortenLöschen
  16. Tolle und wahre Tipps und super liebevoll gestalteter Post! :)
    Viel Spaß beim Abistreich (so wurde der bei uns genannt ;) )
    Viele Grüße,
    Samieze
    www.samieze.com

    AntwortenLöschen
  17. Oh ja sehr schöner Post! Ich glaub ich scheiter schon immer am Termin festlegen :D
    Aber das sollte ich mal machen und endlich aussortieren! ;)

    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  18. Thank your for sharing this post! It’s just so amazing!
    I can’t wait to read a new one!

    Diana Cloudlet
    http://www.dianacloudlet.com/

    AntwortenLöschen
  19. Sehr guter Post und allgemein ein super Blog! :)

    Love,
    Christina ♥
    cinapeh.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  20. Zwar etwas unpassend, aber... Ich liebe dein Washitape!! :D :D

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

    AntwortenLöschen
  21. super tipps :) ich bin gerade auch schon am frühjahrsputz dran.

    lg
    dahi

    p.s. gewinne eine blogpräsentation:
    http://www.strangeness-and-charms.com/2015/04/the-best-of-blogs-may-15.html

    AntwortenLöschen
  22. Das ist ja mal ein interesanter Beitrag :)

    Liebst, Dilan von DILANERGUL

    AntwortenLöschen
  23. schöner post :) eigentlich habe noch nie so einen wirklichen frühjahrsputz gemacht - ich verstehe gar nicht, warum das ausgerechnet zum frühjahr macht? denn eigentlich mache ich genau das, was du schreibst, ein paar mal im jahr. immer wenn ich mich der ordnungs- und veränderungsdrang überkommt :) somit hab ich zum frühjahr eigentlich gar nichts zu tun :)

    liebst, laura von www.diamondsandcandyfloss.com

    AntwortenLöschen
  24. Schöne Tipps hast du da zusammengestellt! Ich bin eigentlich dauerhaft beim "Frühjahrsputz", da ich es nie richtig durchziehe. Ich habe nun einen ganzen Stapel aussortierter Sachen, die viel zu Schade zum wegwerfen sind, daher werde ich demnächst auf den Flohmarkt gehen und dort versuchen einen Teil zu verkaufen:)

    Liebe Grüße

    Debbie
    http://blushandpowder.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  25. Schöne Tipps hast du da zusammengestellt! Ich bin eigentlich dauerhaft beim "Frühjahrsputz", da ich es nie richtig durchziehe. Ich habe nun einen ganzen Stapel aussortierter Sachen, die viel zu Schade zum wegwerfen sind, daher werde ich demnächst auf den Flohmarkt gehen und dort versuchen einen Teil zu verkaufen:)

    Liebe Grüße

    Debbie
    http://blushandpowder.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  26. Der ganze Prozess wird alle drei bis vier Monate bei mir fabriziert. Am besten dann wenn ich eigentlich überhaupt gar keine Zeit habe :D Zeug das nicht zu verkaufen ist oder eben Dinge wie Bücher oder Spielzeug spende ich auch wirklich sehr gerne! Wirklich toller Post!

    AntwortenLöschen